KONZEPTIONELLE FOTOGRAFIE – KÜNSTLERISCHE PRODUKT INSZENIERUNG

„Kunst und Kommerz sind miteinander verbunden“ (Oliverio Toscani).

Auftragskunst in der konzeptionellen Fotografie und Kunstfotografie im Bereich Interieur für Unternehmen folgen einer individuellen Planung, Recherche und Kreation eng mit dem Auftraggeber und sind abgestimmt auf dessen Produkte und Marketingstrategien. Hierbei spielt die Interpretation, Kreativität sowie der künstlerische Ansatz eine wesentliche Rolle. Die Produktionen sind Unikate künstlerischer Herangehensweisen und sehr aufwendig gestaltet.

Jedes Produkt wird einzigartig mittels exquisiter Requisiten, detailliertem Styling und in ausgewählten Locations inszeniert. Die Produktion ist intentionell. Die Intentionen für die künstlerische Botschaft variieren zwischen Überreizung durch hedonistischen Ansatz und Sinnlichkeit sowie einer speziellen, auf das Produkt abgestimmter Narration. Hochwertige Materialien und außergewöhnliche Beiwerke tragen zur ästhetischen Präsentation der Kundenprodukte ebenso bei wie fotografische Mittel. Realität und Fiktion kontrastieren effektvoll und absichtlich.

„Garden run wild“ – Reflexionen einer Epoche

Ganz im Zeichen von Tristesse und Nostalgie steht die Schönheit der Ödnis und Vergänglichkeit in dieser Arbeit, die an die 40er Jahre anlehnt, einer Zeit der Entbehrungen und Härte. Eine unheimliche Stille und Verlassenheit geht von den verwilderten, von Moos und Geäst überwucherten, Requisiten, Zeugnissen von Kraft und Energie, aus. Originale Sportgeräte erinnern an Agilität und Lebensfreude, uriges und üppiges Gemüse, teils in Munitionskisten drapiert, fungiert als Mahnung an damaligen kriegsbedingten Lebensmittelmangel und heutiger unverantwortlicher Lebensmittelverschwendung. Dekadenz als Mittel des künstlerischen Ausdrucks im doppeldeutigen Sinne.

„Golden Age“ – Eine Hommage an die „Goldenen 20er Jahre“

"Golden Age"

Die Idee zu diesem künstlerischen Werk ist inspiriert von der Hochblüte der 1920er Jahre und schwelgt in der Kultur und dem Geist, als sich die Menschen nach idealen gesellschaftlichen Verhältnissen, dem Anbruch einer neuen Ära, sehnten.

Zu diesem Zweck wurden originale Requisiten aus jener Epoche verwendet. Obwohl die 20er Jahre heutzutage weitgehend mit entsättigten Motiven assoziiert werden, wurden die Farben tonal absichtlich leuchtend gehalten. Die Stimmung, Umgebung und Schauplätze selbst waren schließlich nicht „entsättigt“, sondern leuchtend und „golden“.

Dennoch hat das Werk keinen direkten Bezug zur Wirklichkeit. Durch die Verwendung eines Hintergrunds, der Badewanne als zentrale „Säule“, der keiner Realität im Kontext mit den weiteren Requisiten entspricht, wird der Betrachter animiert, sich die Geschichte zum Foto in seiner eigenen Vorstellung zu erzählen. Wer „lebte“ dort an dem Ort, in welcher Verfassung, mit welchen Wünschen und Sehnsüchten, Zielen oder Intentionen.

„Alte Meister“ – Stillleben für Princess Cheesecake Berlin

„Die Suche nach dem Genuss ist die Suche nach dem Glück“ – so Princess Cheesecake in Assoziation zur eigenen Unternehmensphilosophie. Princess Cheesecake steht für Tradtion und Patisseriehandwerk in Verbindung mit der Moderne, verarbeitet saisonale und regionale Bioprodukte und komponiert hochwertige Zutaten zu kleinen Kunstwerken.

Der Fotoproduktion gingen lange, gemeinsame Recherchen zu Requisiten und Materialien, Auswahl der Früchte, ebenso Besuche in Museen voraus. Es ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit dem Kunden und das Vertrauen ineinander, gemeinsam ein Werk zu schaffen, das dem Anspruch von Princess Cheescake gerecht wird. Das Bild in Anlehnung an die „Alten Meister“ spiegelt die Sinnlichkeit und Schönheit wieder, die man im Genuss der Produkte erfährt – ein Synonym gleich dem PC – Slogan „Make everyday a lovely day!“.

09. Februar 2022