GIANNI VERSACE RETROSPECTIVE 2018 BERLIN – REPORTAGE UND INTERVIEW KURATOREN DESIGNER AUSSTELLUNG

INTERVIEW Gianni Versace Retrospective

Die Tickets des Gala Opening Events der Gianni Versace Retrospektive Berlin Ende Januar waren schnell ausverkauft. Zum persönlichen Interview traf ich die Kuratoren & selbst ernannten „Dreams Realizer“ Dr. Karl von der Ahé und Saskia Lubnow in den Ausstellungsräumen des Kronprinzenpalais. Dandy Diary hatte den Eröffnungsabend heftig verissen. Als ich Karl darauf ansprach, hatte er ein klares Standing: „Wir sind neben den positiven Kritiken auch froh über jeden Veriss….das führt natürlich zu erhöhter Aufmerksamkeit, und damit sind wir sehr zufrieden. In Berlin allen alles recht zu machen, ist schwerer als in Paris oder London.“

Wenn sich in Berlin am Ende immer die gleiche, unspektakuläre „Szene“ zusammenfindet (was u.a. ein Kritikpunkt war), liegt das ja nicht an dem Designer oder dem Event. Auffällig ist doch eher, dass man allgemein in Deutschland kaum zulässt, Stars zu haben. Auf einen Post mit Bildern von Hollywood Stars fallen 3x so viele Likes an wie auf einem mit deutschen Promis…so ticken die Deutschen eben.

Ich lernte heute zwei sehr offene, mutige und in ihrer Arbeit freie Organisatoren kennen, die weitere Träume verwirklichen wollen und das sicher auch schaffen.

Unter den Exponaten sind auch Unikate für Stars wie Sting, bei dessen Anblick man in die 80er/90er katapultiert wird und staunt, wie schmal der Frontman von The Police zu seiner Hochzeit war.

Das Interview dazu gern hier:

21. Februar 2018